Archive for Juli, 2006

irgendwie komisch

Freitag, Juli 28th, 2006
das jetzt wieder mal ein Abschnitt meines Lebens vorbei sein soll. Ich wei├č nicht so recht ob ich jetzt weinen oder lachen soll, ich hoffe nur das der komische Zustand meiner Magengegend vorbei ist, sobald keine Strassenbahn und tausende Autos mehr an mir vorbei rollen. Was solls das Leben geht weiter und eigentlich kann es ja immer nur besser werden ­čśë

nie wieder Fensterbilder

Donnerstag, Juli 27th, 2006
was f├╝r eine Unsitte sich solchen mist an die Fenster zu kleben, ich habe gerade fast zwei Stunden damit zugebracht, ein 6 Jahre, am Fenster klebendes Bild zu entfernen. An einem Dachfenster wohlgemerkt, hab jetzt ne Sehnenscheidenentz├╝ndung, ne Blase an der Hand und nen steifen Nacken. Zu allem ├╝bel muss ich morgen noch eins abfriemeln, in der selben besch… Lage. Das war fast so anstrengend wie eine Wand abreissen. So jetzt nur noch duschen und und dann ab in die Heia.

mein Magen

Mittwoch, Juli 26th, 2006
macht mir ganz sch├Ân zu schaffen, seid zwei Tagen spielt der jeden Morgen und Abend ├╝ber mehrere Stunden total verr├╝ckt (n├Ąheres erspar ich euch) jedenfalls nervt es mich sehr! Ich hoffe das der Stress der letzten Woche bald vorbei ist und meine Ferien in meiner neuen Oase beginnen k├Ânnen. Man bzw. Frau ist halt nischt mehr gewohnt:-)

Haaaaaaaalllllooooo

Montag, Juli 24th, 2006
Wir sind wieder online, sch├Ân auch wenns Vorteile hatte ­čśë Ich freu mich endlich stehen wir in den Startl├Âchern, mit unseren sieben Sachen und was wird uns heute passieren, wir treffen unsere Vormieter alllesamt „Links-Metropoliten“ und teielen ihnen mit, das wir wie abgesprochen am Samstag anr├╝cken. Soweit klingt das ja noch ganz gut, aber als sie das h├Ârte sagte sie mit breitem Grinsen im Gesicht: „ne du das geht aber nicht, weil unsere „Einpackhelfer“ erst am Samstag kommen“ darauf wir: „doch doch das geht! das wirst du schon sehen, weil wir n├Ąmlich ne Frist einzuhalten haben, nebenbei zwei Wohnungen renovieren m├╝ssen, und, und, und also wir kommen am Samstag wirste schon sehen! ( im ├╝brigen war das alles abgesprochen, aber was solls, so langsam und verpeilt will ich nicht werden). In diesem Sinne euch ne sch├Âne Woche:-)

da is sie wieder

Dienstag, Juli 18th, 2006
die Energie,wenn man endlich erste Ergebnisse sieht. Das erste Zimmer ist fast fertig, ein paar Kartons auch schon weg, wir waren also total flei├čig!!├ťbermorgen gehts weiter und es macht richtig Spa├č in unsere neue Oase zu kommen ­čÖé ich wollte hute garnicht mehr weg, welch Ruhe.

Urlaub

Sonntag, Juli 16th, 2006
kann auch zu Hause sch├Ân sein!Ausschlafen, essen wann man will, mit wem man will, schlafen gehen, wann man will, am See liegen usw. sch├Ân, sch├Ân, sch├Ân!!!Das einzige was ich mich dennoch frage:“wie lange ich noch brauche, um nicht mehr so ersch├Âpft zu sein?“.Naja wird schon ­čÖé

Zumindest

Freitag, Juli 14th, 2006

die MAZ war schwer beeindruckt vom „Paradies“…

Zur├╝ck

Freitag, Juli 14th, 2006

aus dem „Paradies„, das ich mir ein wenig anders vorstellte! Es ist vorbei,die Zeit zwischen Silberfischen im Bett, acht Uhr morgens zum Fr├╝hst├╝ck antreten, dem Organisationsplan, 45 Kindern, 14 Leuten, Lagerkolla, keinem Alkohol und jeder Menge Lautst├Ąrke!!!!!

Wieder Zuhause angekommen (zum Gl├╝ck 24h fr├╝her als gedacht) der erste Wodka schmeckte schon, das lecker Essen auch und relative Ruhe herrscht hier zum Gl├╝ck auch. Das ist das Paradies und nicht das Lager! ich hab jetzt vier Wochen Urlaub und ich freu mich drauf!Achso wer am letzten Juli Wochenende noch nichts vor hat ist herzlich eingeladen uns zu helfen( Umzug) ­čÖé

Fundsache

Freitag, Juli 7th, 2006

soeben lief ich nichts ahnend durch unsere Wohnung und was wird mir begegnen ein toter Vogel. Man, ich hab mich vieleicht erschrocken. Zu allem ├╝bel fand ich nach kurzer Suche im Netz heraus das meine Katzt ne Nachtigall gekillt hat und das find ich ja mal richtig bl├Âd, da die doch sooo sch├Ân singen. Naja thats Life.

f├╝r kurze Zeit wieder zu Hause

Mittwoch, Juli 5th, 2006
da bin ich wieder. Zur├╝ck von einem wundersch├Ânen Wochenende voller Inspirationen und warmen Gef├╝hlen im Herzen. Ja, so war sie die diesj├Ąhrige Fusion, f├╝r mich sehr entspannend und gelassen verlaufen. Am Montag bei der Abreise hatte ich doch tats├Ąchlich das Gef├╝hl „was schon wieder vorbei“. Die sch├Ânsten der etwa 1000 Fotos sind bei Saint auf der Website zu bewundern, es lohnt sich!
Nur leider wurde ich heute knallhart mit der Realit├Ąt konfrontiert, leider f├Ąllt f├╝r mich die Fullmoon am We aus, da ich ab Sonntag wieder arbeiten muss. Das ganze nennt sich dann Ferienreise ­čÖü und geht bis Samstag und dann, ja dann hab ich Ferien 4 Wochen!